Kundenstimmen

Auszüge Kundenstimmen

 

 

 

 

Auf einer Karte eines riesigen Blumenstraußes

Liebe Frau Schaberger, lieber Herr Klinger,

Wir sagen es durch die Blume - Ein herzliches Danke-Schön. Partnerschaftlich, ideenreich und konstruktiv, so haben wir die Zusammenarbeit mit Ihnen erlebt. Ganz besonders freut uns natürlich das gemeinsame Werk - 35 Jahre W.A.F.

 

 

Liebe Frau Schaberger, lieber Herr Klinger,

 

wir freuen uns sehr über die gelungene Firmenbiographie, die wir mit Ihrer fachkundigen Hilfe zusammen erstellt haben. Es war ein umfangreiches, bisweilen komplexes Projekt, welches man nur mit einem erfahrenen Partner an seiner Seite stemmen kann. Den Überblick zu behalten, das Wesentliche und Interessante herauszufiltern, den roten Faden zu finden und weiterzuführen - das alles ist Ihnen hervorragend gelungen. Am Ende steht eine auch in der Gestaltung sehr persönliche und passende Chronik, die bei Kollegen und Freunden gleichermaßen großen Anklang gefunden hat. Ein KUNSTWERK in allen seinen Facetten. Vielen Dank für die immer freundliche und kompetente Begleitung ! Ihre DELTA-V GmbH

 

 


Sehr geehrte Frau Schaberger, Sehr geehrter Herr Klinger

Wir möchten es nicht unterlassen, uns bei Ihnen für die gelungene, fachmännische Arbeit zu bedanken. Während dem Text- und Bildaufbau berücksichtigten Sie unsere Zusatz- und Aenderungswünsche. Danke für Ihre Geduld!
Das Buch unserer Firmen- und Familiengeschichte wird unsere ganze Familie und viele Freunde erfreuen. Fünf Generationen im Handelsgeschäft; das soll gewürdigt werden. Am 25. November werden wir daher die Premiere anlässlich eines Apéros mit vielen Gästen feiern. Auch die Lokalpresse wird anwesend sein.
Gerne werden wir Quintessenz weiterempfehlen.
Herzliche Grüsse
Hans, Martin und Karl Griesser mit Familien

 


www.avia.de

Liebe Frau Schaberger, lieber Herr Klinger,

jetzt habe ich vor lauter Euphorie gestern ganz vergessen, mich bei Ihnen zu melden. Die Lieferung der Chroniken ist gestern pünktlichst bei uns hier in München eingetroffen. Die Chronik-Bücher sehen im Original wirklich super-toll aus. Wir sind richtig stolz auf das gemeinsame Werk. Die wenigen Personen im Haus, die das Buch bisher zu Gesicht bekommen haben, sind ebenfalls sehr angetan. Zunächst vielen Dank für die gute Zusammenarbeit. Das Ergebnis sprich für sich.

 



Sprimag
www.sprimag.de

Unsere Firmenchronik überreichen wir jedem neuen Sprimag Mitarbeiter. So wird die Gründungsgeschichte und Anekdoten der frühen Jahre der Sprimag überliefert. Wir entschieden uns bewusst für das Festhalten dieser Geschichten, es  war für uns das Hauptanliegen bei der Erstellung der Firmenchronik. Viele der langjährigen Mitarbeiter gehen nach und nach in den Ruhestand, und gerade diese berichteten über den rasanten Wandel ihrer Arbeitswelt, während jüngere Mitarbeiter über die technischen Innovationen der Gegenwart erzählen.

Die Zusammenarbeit mit QUINTESSENZ – Manufaktur für Chroniken war sehr gut, besonders die Gestaltung des Layouts und die Umsetzung haben uns sehr gefallen. Das Buch wurde mit sehr viel Aufwand und Liebe zum Detail erstellt, und dies spiegelt sich auch in der Aufmachung und der Qualität des Buches wieder.

Bettina Maier-Hermann, Marketingleitung, Sprimag


BAYERISCHE BLINDENHÖRBÜCHEREI e.V.

50 Jahre Bayerische Blindenhörbücherei.
 

Kreative Kapriolen lässt so ein Jubiläum bei der Erstellung einer Festschrift nicht zu. Zumindest inhaltlich nicht. Darüber waren wir uns bereits in den ersten Sondierungsgesprächen mit Petra Schaberger und Thomas Klinger einig, als wir die Manufaktur für Biografien um Unterstützung baten. Eine großformatige Hochglanzbroschüre erschien uns als gemeinnützige Einrichtung, die mit Geldern der Öffentlichen Hand und Spenden ihrer Nutzer haushalten muss, nicht angebracht. Trotzdem hielten wir eine Adaption an das Erscheinungsbild unseres Hauses für unverzichtbar, die Vermittlung von Kompetenz und Ästhetik wichtig.

Die Rahmenbedingungen waren also schnell abgesteckt: Wie soll das Produkt aussehen? Wo muss der inhaltliche Schwerpunkt liegen? Was darf es kosten? Wann muss es zur Verfügung stehen?

Wenn ich heute – also etliche Jahre nach dem Festtag – ruhigen Gewissens denke: „So würde ich das Projekt wieder durchführen. Und gerne auch mit dem Team Schaberger/Klinger.“, dann ist eigentlich alles gesagt. Lediglich Roland Weegen hat uns die Arbeit erschwert. Mit seiner Fülle von überaus einfühlsamen Fotos aus dem Arbeitsalltag der BBH machte er uns die (Aus-)Wahl zur Qual.

Ruth Tiedge-Eicher

Geschäftsführerin

BAYERISCHE BLINDENHÖRBÜCHEREI e.V.



 

Holzhandlung Becher
www.becher.de

Mit der Fertigstellung des Becher-Films sind wir mit unseren Jubiläumsaktivitäten einen großen Schritt weitergekommen. Mein Bruder Gerhard und ich finden den Film sehr gut. Was mich persönlich betrifft, so möchte ich fast sagen, dass er meine Erwartungen sogar übertrifft. Er ist eine moderne, knappe Zusammenfassung der z.T. äußerst dramatischen Geschichte des Familienunternehmens von den Anfängen bis heute und erfüllt zugleich die mit der Darstellung intendierte Werbefunktion. Das von Ihnen verfasste Drehbuch ist wirklich hervorragend. Ganz herzlichen Dank.

Mit herzlichen Grüßen Ihr Claus Becher

 


 

Eberle-Hald
www.eberle-hald.de

Über die Firmenchronik sind wir alle begeistert, sie ist wirklich toll geworden. Nochmals vielen Dank, dass dies in der Kürze der Zeit in Zusammenarbeit auch mit unserer Frau Hermann so termingerecht geklappt hat. Wir hoffen jetzt, dass unser morgiges Fest auch noch gut über die Bühne geht und dann hätten wir die Hürde "25 Jahre eberle/hald" geschafft. Nochmals herzlichen Dank!

Frau Eberle, Geschäftsführung

 


 

Einkaufs- und Handelsgemeinschaft GmbH & Co. KG: EVB BauPunkt
www.evb.de

 ... Die Resonanz auf unsere Firmenchronik, die zu uns durchdrang, ist sehr positiv. Wir möchten uns für die gute Zusammenarbeit bedanken und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und Freude an Ihrer Arbeit.
 


 
Hans Schuster Sanitär 
www.schuster-online.de

 

„Die Vorstellung der Firmenchronik bei der Festveranstaltung zu unserem 50-jährigen Jubiläum war ein großer Erfolg. Besonders die Interviews unserer langjährigen Mitarbeiter wurden begeistert aufgenommen. Sehr anschaulich wurde unsere Entwicklung vom Ein-Mann-Betrieb zu einem der größten Unternehmen der Branche in unserer Region geschildert.

Die Manufaktur hat trotz des kurzen zeitlichen Vorlaufs ausgezeichnet gearbeitet und eine auch optisch gelungene Chronik geschaffen.“

Hans Schuster, Inhaber


 

Odenwaldschule - 80 Jahre Altschülererinnerungen, Auszug Pressestimme